Wilhelm Liebknecht-Zitat von Seite 32 zum Anarchismus

Das Wilhelm Liebknecht Zitat im Buch auf Seite 32 ist leider nicht vollständig wiedergegeben. Sein Ende wurde beim Satzumbruch verschluckt. Wir entschuldigen uns für dieses ärgerliche Versehen und reichen das komplette Zitat an dieser Stelle nach. Es lautet folgendermaßen:

Die Unvereinbarkeit des Anarchismus (von den Sozialdemokraten pauschalisiert als individualistischer Anarchismus, Anm. d.V.) mit der Sozialdemokratie formulierte Wilhelm Liebknecht folgendermaßen: „(…) Wie kann überhaupt geglaubt werden, dass der Anarchismus, welcher ausschließt jegliche Organisation, welcher ausschließt den Klassenkampf, welcher das Individuum über die Gesamtheit stellt, welcher die Gesellschaft in ihre Atome auflösen will – wie kann jemand, der im Besitz seiner fünf Sinne ist, sagen, dass das einerlei sei mit dem Sozialismus, der die Menschen vergesellschaften und die menschliche Gesellschaft vernünftig und gerecht organisieren will?“(52)


1 Antwort auf „Wilhelm Liebknecht-Zitat von Seite 32 zum Anarchismus“


  1. 1 Autor 10. Februar 2010 um 12:17 Uhr

    Ergänzung – Fußnote 52:

    Protokoll über die Verhandlungen des Parteitages der Sozialdemokratischen Partei…1898, S. 223.

Die Kommentarfunktion wurde für diesen Beitrag deaktiviert.